Das Architekten-Paar Baller wirft der Pro Potsdam Vernachlässigung und Sachunkenntnis vor: Das Wohnungsunternehmen möchte nun tätig werden.Siehe Link zum Artikel in der PNN 24.07.2019

Nachdem Anwohner sich über die mangelnde Pflege der Teichanlage beschwert hatten (PNN berichteten), schickte das städtische Wohnungsunternehmen Pro Potsdam Anfang Juli ein Antwortschreiben an die Mieter. Auf dieses Schreiben haben Hinrich und Doris Baller nun öffentlich reagiert, das Berliner Architektenpaar, das die Wohnanlage 1997 realisiert hatte. Sie kritisieren „massive Versäumnisse in der Pflege und der Wartung“ des Teiches sowie in Teilen „völlige Sachunkenntnis“ von Seiten der Pro Potsdam und der ausführenden Firmen. „Seerosen, Ufergehölze und vieles andere war gepflanzt worden und ist inzwischen wegen fehlender Pflege verkommen.“


PNN 24.07.2019 von Erik Wenz

https://m.pnn.de/potsdam/nach-beschwerden-teiche-an-der-nutheschlange-sollen-saniert-werden/24692776.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Ft.co%2FCMSylB3zDR%3Famp%3D1

Bitte tragen Sie unsere Botschaft in die Welt: